Bewerbungsrichtlinien

 

Bewerbungen werden nicht direkt an die Firmen gesandt, sondern ausschließlich an den IPA-Koordinator der Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Rosenheim.
Bitte beachten Sie auch Auswahlverfahren & Teambildung!

Rahmenbedingungen
  • Die Studierenden bewerben sich auf die von den Unternehmen eingereichten Projektvorschlägen schriftlich für eine IPA-Teilnahme (je Student/Studentin für maximal drei der angebotenen Projekte).
  • Die schriftlichen Bewerbungsunterlagen werden dem Projektkoordinator der HS Rosenheim (nicht den Firmen!) im vorgegebenen Zeitraum zugesandt. Der Projektkoordinator erhält seitens der Studierenden außerdem eine Projekt-Prioritätsliste (alle! angebotenen Projekte betreffend) und ggf. Hinweise auf gewünschte Teamzusammensetzungen. Wünschenswert wäre eine Teamstärke von drei Studenten.
  • In Ihrer Bewerbung geben Sie an, ob Sie die Zugangsvoraussetzungen zum Praxissemester zum Ende des 4. Semesters
    • bereits erfüllen,
    • die Voraussetzungen noch mit größter Wahrscheinlichkeit erfüllen werden oder
    • die Voraussetzungen definitiv nicht erfüllen werden.
  • Erfüllen Sie die Zugangsvoraussetzungen nicht oder sind sich nicht sicher, diese zum Abschluss des 4. Semesters zu erfüllen, so können Sie trotzdem ein IPA-Projekt durchführen – mit dem Nachteil, dass Ihnen bei Nichterfüllung der Zugangsvoraussetzungen nur die FWPM (8CP) angerechnet werden können. Für die Anrechnung des Praxissemesters durch das Prüfungsamt gibt es bei Nichterfüllung der Zugangsvoraussetzungen keine rechtliche Grundlage.
  • Auf einer zugriffsgeschützten Webseite werden den Unternehmen die für sie relevanten Bewerbungsunterlagen anschließend zum ‚downloaden‘ bereitgestellt.
Inhalte
  • Verfassen Sie individuelle(!) Anschreiben/Motivationsschreiben an die Firmen Ihrer Wahl. Für jedes Projekt ein separates Anschreiben/Motivationsschreiben, auch wenn mehrere Projekte von einer Firma stammen!
    • Es sollte jeweils zum Ausdruck gebracht werden, weshalb Sie sich für das von Ihnen gewünschte Projekt interessieren und weshalb gerade Sie als Kandidat/in besonders geeignet sind.
    • Gehen Sie in den Anschreiben explizit auf die Anforderungen der jeweiligen Stellenausschreibung ein und stellen Sie klar und deutlich mit Beleg dar, welche Anforderungen sie jeweils wie gut erfüllen. Diese Belege verstärken Ihre Bewerbung wesentlich. Gemeinplätze wie „ich bin teamfähig/ engagiert/ belastbar/ kommunikativ/ etc.“ helfen meist nicht. Das sagt im Zweifel jeder über sich aus. In den Bewerbungsgesprächen werden diese Kriterien hinterfragt.
    • Art der Bewerbung und inhaltliche Gestaltung sind grundsätzlich freigestellt. Wer sich jedoch eine „praxisgerechte Bewerbung bei einem potentiellen Arbeitgeber“ als Leitfaden wählt, geht zumindest kein größeres Risiko ein.
    • Format für die Anschreiben/Motivationsschreiben: *.pdf
  • Fassen Sie zusätzlich alle (üblichen) Bewerbungsanlagen („Dokumente“) wie Lebenslauf mit Lichtbild, Zeugnisse, etc. in einer (!) *.pdf-Datei zusammen. Von den Firmen wird auch eine Auskunft über Ihre bisherigen Noten an der Hochschule erwartet. Beziehen Sie ggf. Stellung zu eventuellen „Ausrutschern“.
  • Fügen Sie Ihrer Bewerbung außerdem eine endgültige Prioritätsliste (BITTE VORLAGE VERWENDEN – LINK) als Anlage im Excel-Format bei. Definieren Sie für alle Projekte, deren Bearbeitung Sie nicht grundsätzlich ausschließen eine Priorität, unabhängig davon, ob Sie sich konkret beworben haben oder nicht.
    Außerdem können Sie zusätzlich Hinweise auf eventuell gewünschte Teamzusammensetzungen in diesem Excel-File machen.
Form
  • Keine Gruppenbewerbungen; jeder für sich!
  • Alle Dateien bitte ausschließlich nach diesem Schema übermitteln:
    Nachname_Vorname_Motivation_Firma1_IPAxx-y.pdf
    Nachname_Vorname_Motivation_Firma2_IPAxx-y.pdf
    etc.
    Nachname_Vorname_Dokumente.pdf (ebenfalls als *.pdf)
  • Für jedes Projekt ein eigenes Anschreiben/Motivationsschreiben (selbst wenn Sie Anschreiben lediglich kopieren – was nicht ratsam ist!).
  • Übersendung von zwei Files mit jeweils max. 4MB:
    • Alle Anschreiben/Motivationsschreiben an die Firmen sowie die Prioritätsliste im Excel-Format müssen Sie in einem zip-File zusammenfassen.
    • Das File mit den Bewerbungsdokumenten getrennt als zweites File (*.pdf, evtl. zusätzlich gezippt).
  • Entsprechen die übermittelten Dokumente nicht der definierten Form so werden diese zur Überarbeitung zurückgesandt.
Zusendung, Weiterleitung
  • Zusendungen über: Bewerbungsformular
  • Bewerbungsfrist beachten! (siehe Terminplan IPA19)
  • Den Firmen wird per Passwort die Einsicht in die auf dem Hochschulserver hinterlegten Bewerbungsunterlagen ermöglicht (zugriffsgeschützte Dateien).

Allen Bewerberinnen und Bewerbern viel Erfolg!